Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Innung Düsseldorf

Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein.

Wissenswertes über Kaminbrände

Eigentlich muss es "Rußbrände" heißen, denn nicht der Schornstein gerät in Brand, sondern der im Schornstein haftende Ruß entzündet sich und man spricht dann von einem Kaminbrand.
28.11.2006
LIV Nordrhein-Westfalen

Zulässige Brennstoffe für häusliche Feuerstätten

Diese sind in der 1. BImSchV § 3 geregelt. Eine Auflistung der zulässigen Brennstoffen die zulässig für häusliche Feuerstätten sind. Die Grundsätze zur Luftreinhaltung, also zur Begrenzung der Emissionen und der Immissionen, sind im Bundes-Immissionsschutzgesetz geregelt.
17.11.2006
LIV Nordrhein-Westfalen

10 Tip`s zum heizen mit Holz

10 Tips zum richtigen Umgang mit dem Brennstoff Holz. bei deren Beachtung Sie nicht nur Ihren Geldbeutel schonen, sondern auch noch aktiv etwas für die Umwelt tun.
17.11.2006
LIV Nordrhein-Westfalen

Wichtig für die kalte Jahreszeit

Am häufigsten wird Scheitholz zur Verbrennung eingesetzt, weil es einfach und kostengünstig beschafft werden kann. Besonders wichtig ist, dass nur getrocknetes Holz mit einer Restfeuchte von höchstens 20 Prozent verbrannt wird. Dazu werden die Scheite etwa zwei Jahre an einem geschützten, luftigen Ort gelagert. Als Alternative kommt technisch getrocknetes Holz in Frage, das sich sofort zum Beheizen einsetzen lässt. Auf keinen Fall darf der Ofen als Müllschlucker missbraucht werden: Alle behandelten, gestrichenen oder beschichteten Holzstücke und sonstiger Abfall gehören in die Mülltonne
20.10.2006
LIV Nordrhein-Westfalen

Wichtig für die kalte Jahreszeit

Der richtige Umgang mit festen Brennstoffen Wenn die Abende kühler werden, kommt auch die Zeit, den Kamin- oder Kachelofen in Betrieb zu nehmen.
16.10.2006
Innung Düsseldorf


Bundesland: Nordrhein-Westfalen
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

he

qmum